Rückblick: Training mit Großmeister Michael Richter

Vor der letzten BMM Runde fanden zwei Trainingseinheiten mit GM Michael Richter statt. Fazit: Vorzüglich!

Am 24. Februar und 2. März fanden zwei Trainingseinheiten mit Schachgroßmeister Michael Richter zusammen mit unserem Verein in der Schachschule Berlin statt.

Von uns waren verschiedene Spieler der 1. und 2. Mannschaft dabei.

Das Kernthema "Variantenberechnung" wurde von Michael vorzüglich nahegebracht und entsprechend um viele weitere angrenzende Themen rund um Planfindung und Endspiele angereichert.

Merke: Ein Bauernendspiel beruht zwar auf Regeln, aber kompliziertere können und müssen gegebenenfalls ausgerechnet werden.

Das hohe didaktische Niveau ist natürlich kein Wunder, leitet doch Michael Richter seit vielen Jahren zusammen mit seiner Frau Julia die Schachschule Berlin (www.schausbildung.de) und ist auch bekannt durch viele Schach DVDs aus dem Hause Chessbase.

Entsprechend trainiert und motiviert gingen die Spieler dann auch in die nächste Runde der BMM. Ein klarer Mannschaftssieg mit dem Herauskämpfen aus den Abstiegsrängen der Liga waren die Belohnung.

Wenn möglich werden wir auch in Zukunft versuchen mit Michael Richter Trainingssessions zu vereinbaren. Im Moment ist er durch die Corona-Krise gezwungen auf Onlinetraining umzusatteln. Wie er erzählt scheint das gut zu funktionieren.

Hier ein kleiner Teaser aus seiner Vortragsreihe bei Chessbase (Von dort stammt auch das Foto dieses Artikels) - Siehe auch https://shop.chessbase.com/de/authors/michaelrichter:

 

 

Lasker Slow Bullet 8 von 15 SG Lasker bei LiChess
Zurück Print