ELG November: Trio punktgleich vorne

1. Florstedt, 2. Bolk, 3. Paulsen alle 5,5/7

Mit achtzehn Teilnehmern konnte der Teilnehmerrekord vom Oktober nicht wiederholt werden; das mag auch an der unklaren Ausschreibung gelegen haben. Die achtzehn haben den neuen Spielort in der Hellenischen Gemeinde gefunden, in dem künftig der reguläre Spielbetrieb der SG Lasker (außer BMM) stattfindet.

Hohe Quoten hätte es für eine Wette auf den Turniersieger nicht gegeben, wohl aber für die korrekte Vorhersage der ersten drei Plätze mit Punkten: FM Johannes Florstedt erreichte „nur“ 5,5 Punkte und lag damit gleichauf mit Matthias Bolk und FM Dirk Paulsen. Nur nach Buchholz (29,5) konnte er sich durchsetzen. Bolk folgte mit 28 Buchholzpunkten vor Paulsen, der sich mit Platz drei (Buchholz: 26,5) begnügen musste. 

Rang vier hatte Dr. Maxim Piz mit 5 Punkten für sich alleine. Dahinter folgte wieder eine Dreiergruppe mit vier Punkten. Hier waren die Abstände in der Buchholzwertung schon größer: Jeweils 3,5 Wertungspunkte trennten Adis Artukovic von Carl Philip Spors und diesen von Roman Matzkowiak, der deshalb den Ratingpreis U1900 Spors überlassen musste.

Die SG-Lasker-interne Gesamtwertung um den Emanuel-Lasker-Gedächtnispokal wird erst im Dezember-Rapid entschieden. Die beste Ausgangssituation hat FM Jürgen Brustkern. Einziger weiterer Kandidat auf den Gesamtsieg ist Carl Philip Spors, der aber nur gewinnen kann, wenn er im Dezember bester Laskeraner wird und gleichzeitig Brustkern maximal einen Jahreswertungspunkt erreicht. In allen anderen Szenarien wird Brustkern den Pokal erobern.

Ergebnisse, Jahreswertung

BMM: Punkte unten, Niederlagen oben 6 von 15 Emanuel-Lasker-Gedenkturnier im Boulevard Berlin: Anmeldeliste voll
Zurück Drucken