ELG September-Rapid: Florstedt gewinnt auch in neuen Räumen

1. FM Florstedt 7/7 2. FM Paulsen 5/7 3. Artukovic 5/7

Am Freitag testete die SG Lasker ihr mögliches neues Spiellokal, und um den Test gleich richtig anzugehen, hatten wir dafür einen Tag gewählt, an dem auch ein Rapid zum Emanuel-Lasker-Gedenkpokal stattfand.

Das Teilnehmerfeld war klein, aber stark. Nur zwölf Spieler fanden bei Sturm (und Konkurrenz durch gleich drei Turniere, die normalerweise nicht mit dem Rapid bei Lasker kollidieren) den Weg zur Hellenischen Gemeinde. Aber niemand davon hatte eine Wertung unter 1700.

Den Sieg sicherte sich wieder einmal (und wieder einmal mit 100%) der frischgebackene Fide-Meister Johannes Florstedt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten FM Dirk Paulsen und Adis Artukovic mit je 5 Punkten. Dabei hatte der FM den knappest möglichen Vorsprung von einem halben Buchholzpunkt. 

FM Jürgen Brustkern festigte mit Platz 4 und 4,5 Punkten seinen Vorsprung in der Jahreswertung zum Emanuel-Lasker-Gedenkpokal. Mit einem halben Punkt dahinter gewann Christian Kuhn, der seit langem trotz Turnierleiterpflichten mal wieder mitspielte, den U1900-Ratingpreis.

Die Räumlichkeiten der Hellenischen Gemeinde fanden bei allen Teilnehmern Gefallen. Wir hoffen, künftig dauerhaft dort spielen zu können.

BMM: Durchwachsener Saisonstart 6 von 15 Erinnerung: Am 28.9. beginnt die Vereinsmeisterschaft
Zurück Drucken