Emanuel-Lasker-Pokal: Florstedt gewinnt April-Rapid

1. Florstedt 7/7 2. Paulsen 6/7 3. Schmidt 4,5/7

Mit 15 Teilnehmern begann das April-Rapid des Emanuel-Lasker-Pokals, kurz nach Beginn stießen noch drei Nachzügler dazu. Als Ehrengast konnte der Vorsitzende und Turnierleiter Christian Kuhn den Präsidenten des Berliner Schachverbandes begrüßen, der sich dann auch in die Preise spielen konnte.

Sieger wurde ein weiteres Mal mit 100% Johannes Florstedt. Auf Platz zwei landete FM Dirk Paulsen, der nur gegen den Turniersieger verlor. Carsten Schmidt erreichte auf Platz drei, er gab außer gegen die beiden Bestplatzierten nur noch ein Remis gegen Stephan Burger ab. Der Ratingpreis ging an Roman Matzkowiak, der auf Rang 6 mit vier Punkten punktgleich mit den Plätzen vier bis neun (FM Jürgen Brustkern, Adis Artukovic, Andreas Sauermann, Albert Metzger und Stephan Burger) abschnitt.

Guter Saisonabschluss in der BMM 5 von 15 Laskeraner bei den Berliner Meisterschaften
Zurück Drucken