1. Spieltag in der BMM

Erfolgreicher BMM-Start für unsere Mannschaften - zumindest in den oberen Klassen. (von Stephan mit Anmerkungen von Christoph)
Heute früh um 9.00 Uhr gab es nicht nur den Startschuss für den Berlin-Marathon, sondern auch für die 1. Runde der BMM-Saison 2011/2012

Alle Bretter unser Mannschaften waren besetzt - was es in der vergangenen Saison nicht an einem einzigen Spieltag gab !

Somit war ein Grundstein für erfolgreiche Mannschaftskämpfe gelegt und darauf aufbauend starteten unsere 1. und 2. Mannschaft auch gleich mit zwei Auswärtssiegen.

Für die 1. MA wurde es durch einen unglücklichen Partieverlust an der Zeitkontrolle am Ende noch eine "enge" Geschichte, aber Benno Wiese hat  die richtigen Züge gefunden, um das entscheidende Remis zum 4,5 : 3,5 über die 2. MA der Weißen Dame zu erzwingen. Das Spitzenbrett hat Dirk Paulsen gewonnen. Der Sieg am 2. Brett wurde dank größtem Einsatz des ML Reinhard Müller ermöglicht, der kurz vor Ablauf der 30 Minuten Karenzzeit seinen Spieler zum Spielort beförderte. Zur Belohnung ein Sieg, aber ein paar graue Haare hat's Reinhard wohl gekostet ;)

Die 2. MA - verstärkt durch 5 (!!!) Spieler aus der 3. Mannschaft - setzte sich dagegen klar mit 6:2 beim Spandauer SV durch. Hierbei wurde kein einziges Brett verloren !

Die 3. MA war auch zu Gast bei der Weißen Dame (5. MA) und erkämpfte sich ein beachtliches 4:4 Mannschaftsremis - Klaus Weißenbach gewann das Spitzenbrett und ich durfte am 2. Brett mein Bestes versuchen - leider vergeblich. Aber zwei weitere Siege an Brett 6 und 8 führten schließlich zum doch letztendlich erfolgreichen Gesamt-Remis; hervorzuheben sind die Siege, da es sich um das älteste und jüngste Mannschaftsmitglied handelt: Bodo Kühn machte mit seinem Gegner in 15 Zügen und weniger als einer Stunde "kurzen Prozess", Dirk Paulsen's Sohn Ben Luca musste da länger arbeiten, um schließlich mit seinem Sieg den entscheidenden 4. MA-Punkt zu holen - eine prima Leistung, zumal man bedenken muss, dass Ben-Luca seine 1. Saison spielt und dann gleich ein Sieg in der 2. Klasse, ein toller Einstieg !

Vielleicht hätte Ben-Luca in seiner 4. MA den Verlust des Mannschaftskampfes verhindern können - am Ende hieß es 3:5 gegen die 6. MA aus Kreuzberg, die ein Brett kampflos abgab. Leider konnten 2 Spieler unserer 4. MA trotz einer 300 punkthöheren DWZ nicht gewinnen, so dass hier 1,5 Punkte verloren gingen. Ein weiterer starker Spieler dieser Mannschaft, Eckehard Klugow, war verhindert. So konnte auch am Ende der Sieg von Barabara Pehnke (ML der 5. MA) am 8. Brett nichts mehr bewirken, aber am Saisonende kann jeder Berttpunkt zählen...

Die 5. MA von Barbara kam zwar mit 1,5:6,5 gegen die 10.MA von Kreuzberg "unter die Räder", aber die Kinder sammeln weiter Erfahrungen am Brett und durch die Aufarbeitung im Training werden sich auch hier bestimmt immer öfter Erfolge zeigen.

Gruß

Stephan

 

 

Die größte Freude für die Turnierleiter am ersten BMM Wochenende war die Tatsache, dass wiklich alle 40 Lasker-Bretter besetzt waren. Das hat einige Mühe gekostet, deren Erfolg aber schwerer wiegt. Am schlimmsten hatte es die 3. Ma. erwischt, die durch Spielerabgaben fast hoffnungslos geschwächt antreten musste.  Als ich vom errechten Mannschaftsremis erfuhr, mochte ich es kaum glauben.

Dieser Engpass wird sich voraussichtlich nicht wiederholen - waren doch insgesamt 7 BMM-Kandidaten in die Ferien verreist - ein Nachteil des frühen September-Termins.  Die nächste BMM - Runde ist erst am 30. Oktober , da wird die Reiselust ja wohl etwas abgeklungen sein.

Die 4. Mannschaft wurde übrigens – entgegen Stephans Annahme – nicht durch Ben-Lucas Ausflug in die 3. geschwächt,  schaffte doch  unsere Jugendwartin, von der Ersatzbank gerufen, den ganzen Punkt.

Übrigens unsere Damen:  mühevolle Untersuchungsarbeit brachte mich zum Ergebnis: 100% Erfolg der zahlreichen beteiligten  Lasker - Damen an diesem BMM-Wochenende.!!               

Die männlichen Teilnehmer schafften die 50% Grenze nicht ganz.  Die Junioren (U25) schafften knapp 30%  die Nestoren (Ü65) 87,5 %.  

Noch ein Appell an alle BMM Stammspieler : bitte informiert Eure Mannschaftsführer und/oder die Turnierleiter möglichst frühzeitig darüber , ob ihr für die kommende Runde zur Verfügung steht, oder nicht. Ihr macht uns das Funktionärsleben spürbar leichter.    

Christoph

 

 

Ramada Cup : Toller Erfolg von Reinhard Müller !!! 16 von 15 Einen guten Rutsch nach 2012
Zurück Print