M-Klasse und OQT 2011-LaWi Ergebnisse

FM Dirk Paulsen ungeschlagen Berliner Vize"-Meister

 

Am heutigen Sonntag (01.05.) war zwar der "Tag der Arbeit", aber wo andere sich in den Sonnenstrahlen aalten, stand für die Teilnehmer an der M-Klasse und dem OQT die letzte Runde in Lichtenrade an.
Dirk Paulsen  wurde mit 7 Aus 9 ungeschlagen Berliner Vize"-Meister und musste sich nur dem zur Zeit wohl besten Berliner Schachspieler, René Stern, mit 0,5 Punkten Rückstand geschlagen geben. Der direkte Vergleich in Runde 3 endete Remis, so dass nicht viel am ganz großen Erfolg fehlte. Aber 4 Remis von Dirk waren dann doch am Ende eines zuviel. Trotzdem Gratulation für diesen tollen Erfolg.
Auch im OQT gibt es aus Vereinssicht große Erfolge zu vermelden:
So erreichte Werner Püschel mit 7 aus 9 und nur einer Niederlage das "Siegertreppchen" und dort einen hervorragenden 3. Platz.
Wegen der schlechtesten Buchholzwertung belegte Reinhard Müller ebenfalls mit 7 aus 9 einen sehr guten 8. Platz.
Gratulation an die beiden besten Laskeraner im OQT.
Unser 1. Spielleiter, Christoph Weiten, erreichte mit 5,5 aus 9 den 37. Platz, womit er sich für die B-Klasse in der BEM qualifiziert hat.
Dann folgt die "Sensation" dieses Turnieres:
Mit fantastischen 5 aus 9 (4g / 2r / 3v) landete unser neues Mitglied - Davin Sia - als 59. im oberen Mittelfeld. Unbekümmert und frei drauf los mit flotten Zügen ließ er viele "Profis" doch recht alt aussehen.
Der verdiente Lohn: Davin erhält eine Start-DWZ von 1724 Punkten !!! Sollte er sich eine ELO-Zahl erspielt haben, liegt diese sogar bei 1773 Punkten !!!
Ein dreifach "Hoch" auf unser neues Jungtalent (20 Jahre alt) !!!
Dr. Wilmar Lukas erreichte mit 4,5 aus 9 und damit genau 50 % Ausbeute einen 85. Platz
Es folgt der nächste tolle Erfolg - ein "Podestplatz" von Torsten Konietzko in der Kategorie "unter 1300 DWZ". Mit 3,5 aus 9 (Gesamt 117.) hat es dank der besseren Buchholzwertung gereicht, obwohl er in der letzten Runde eine Niederlage einstecken musste - das nennt man dann wohl "Glück im Unglück".
Gratulation für diesen unerwarteten Erfolg !
Die beiden letzten Teilnehmer unseres Vereins spielten in der letzten Runde gegeneinander. Dabei hatte ich "weiß" gegen unser neues Mitglied Jörg Bohmfalk . Nach einem angenommenen Damengambit ließ Jörg eine Remischance aus, so dass ich am Ende meinen zweiten Sieg in diesem Turnier erreichte, neben zwei Remis belegte ich mit 3 aus 9 einen für mich absolut enttäuschenden 145. Platz, Jörg bei seinem 1. Turnier mit immerhin 2 aus 9 den 155. Platz von 161 Teilnehmern.
Insgesamt kann man wohl von einem sehr erfolgreichen Abschneiden unseres Vereins sprechen, was nach der verkorksten Mannschaftssaison gut tut.
Drücken wir die Daumen, dass nach dem Klassenerhalt für die Sportfreunde Berlin in der Bundesliga der letzte Sonderabstiegspaltz in der Landesliga entfällt, so dass unsere 1. Mannschaft in der Landesliga verbleibt und nicht absteigen muss.
Gruß
Stephan Tschirschwitz

Fotos vom gmromi

Ramada Cup : Toller Erfolg von Reinhard Müller !!! 16 von 15 Einen guten Rutsch nach 2012
Zurück Print