LiSo: Fast streng nach DWZ

49. Püschel 4/6 90. Miowitz 3/6 187. Koerber 2/6 196. Tschirschwitz 1,5/6

Die sechste Runde sah an den Lasker-Brettern keine Überraschungen: Fast alle Partien endeten, wie von der Wertung vorausgesagt.

Werner Püschel lieferte die Ausnahme. Gegen Ronny Gaerths (Dwz +184) hatte er die Initiative. Sein Gegner verteidigte aber korrekt, und die Partie endete remis. Torsten Miowitz schien lange ebenfalls erfolgreich gegen Ingo Stark (DWZ +304) durchzuhalten. Er hielt die Initiative in einem komplizierten, taktisch unübersichtlichem Mittelspiel. Bis zum 23. Zug. Der 24. war beiderseits vom hohen Zeitverbrauch geprägt, und im 26. vergab Miowitz in Zeitnot endgültig seine Chancen. Stephan Tschirschwitz kam gegen Michael Ziems (DWZ +232) gut aus der Eröffnung. Dann waren es die Kleinigkeiten: Ein falscher Abtausch, und Ziems zerlegte die weiße Stellung über die c-Linie. Den einzigen Lasker-Sieg des Tages steuerte Bernhard Koerber gegen Gerald Kretzschmar (DWZ -214) bei. Kretzschmar stellte nach einer etwas eigenwilligen Behandlung des Grünfeld-Inders bereits im 10. Zug eine Figur durch eine Bauerngabel ein, und Koerber führte die Mehrfigur sicher zum Sieg.

SG Lasker begrüßt Rückkehrer FM Jürgen Brustkern 16 von 15 VM 3. Runde: Brustkern und Spors führen
Zurück Drucken