M-Klasse und BEM-QT/-Frauen in Lichtenrade - Stand nach 5 Runden

M-Klasse: GM Jakob Meister (Zehlendorf) als einziger mit 4,5 aus 5 ohne Niederlage und nun Spitzenreiter ========== BEM-Frauen: Brigitte Große-Honebrink (SC Kreuzberg) mit 3 aus 5 weiter auf Platz 1 ========== BEM-QT: 4 Spieler haben 4,5 aus 5 - Frank Niehaus ( König Tegel) an der Spitze ========== Lasker-Bilanz in der 5. Runde: 5 Siege, 3 Remis und 5 Niederlagen ========== Beste Lasker-Vereinsspieler mit je 4 aus 5: Hans-Joachim Wiese und Werner Püschel !

In der 5. Runde mussten die Führenden in der M-Klasse und dem BEM-QT "Federn lassen" - nun ist der Kampf um die Spitzenplätze wie bei der BEM-Frauen wieder völlig offen.

In der M-Klasse hat am Spitzenbrett der Großmeister Jakob Meister (SK Zehlendorf) gegen den Fidemeister Jürgen Brustkern (SC Zugzwang) gewonnen und ist nun als einziger Spieler mit 4,5 aus 5 ungeschlagen an der Spitze des Teilnehmerfeldes. 

Drei Verfolger sind aber nur 0,5 (Martin Gebigke und Jürgen Brustkern) bzw. 1 Punkt (GM René Stern) zurück. Der Kampf um den Meistertitel bleibt spannend.

Heute spielt dieses Spitzenquartett untereinander:

An Brett 1 wartet GM Jakob Meister auf Martin Gebigke (SC Kreuzberg). An Brett 2 trifft GM René Stern auf FM Jürgen Burustkern. Wieder ein spannendes Aufeinandertreffen der besten Spieler in der M-Klasse.

In der BEM-Frauen konnten vier von 5 Damen Punkte sammeln - auch hier bleibt es im Kampf um den Meistertitel spannend.

An der Spitze bleibt nach ihrem überraschenden Remis gegen den 300 DWZ-stärkeren Cord Wischhöfer die Vorsitzende des SC Kreuzberg, Brigitte Große-Honebrink.

Mit jeweils 2,5 aus 5 folgen Jessica Reck (König Tegel) und Sonja Mahler (SF Berlin).

Im BEM-QT hatte der bisherige Spitzenreiter und mit 4 aus 4 einzige Spieler ohne Punktverlust "Lospech" und musste gegen den stärksten Spieler der Verfolgergruppe spielen - am Ende hat er diese Partie gegen Frank Niehaus (König Tegel) verloren und fällt auf Platz 10 zurück.

Wie in der M-Klasse spielt in der heutigen 6.Runde das neue "Spitzenquartett" im QT direkt gegeneinander:

An Brett 1 trifft Yosip Shapiro (Berolina Mitte) auf Frank Niehaus. An Brett 2 sitzen sich Robin Kevin Krüger (SW Lichtenrade) und Arnd Bader (SF Berlin) gegenüber.

Im 13-köpfigen Verfolgerfels mit 4 aus 5 befinden sich unsere beiden besten "Laskeraner": Hans-Joachim Wiese (4 S/0 R/1 N) und, als einziger aus unserem Verein ohne Niederlage, Werner Püschel (3/2/0) !

Mit 3,5 aus 5 folgt Wolfram Steiner (3/1/1), der wie "Benno" und Werner in der 5. Runde gewinnen konnte :)

3 aus 5 haben folgende zwei Spieler bisher geholt: Harald Haseloff (3/0/2) und Torsten Miowitz (2/2/1). Hier ist die Leistung von Torsten ( DWZ 1748) hervorzuheben, der bereits einem zweiten 2000er ein Remis abknöpfen konnte !

Im großen Mittelfeld mit 2,5 aus 5 liegen Benjamin Rouditser und Stephan Tschirschwitz (beide 2/1/2). Nach zwei kampflosen Siegen lieferte ich mir mit einem DWZ-stärkeren Spieler eine spannende Partie, in der mir in Zeitnot am Ende leider ein Fehler unterlief und die Partie dann verloren ging.

Mit 2 aus 5 folgt ein Quartett: Stefan Gölling, Friedrich Reeder, Torsten Konietzko ( 2. Sieg in Folge ! ) und Samy Ebeid. Alle haben eine Bilanz von 2 Siegen und 3 Niederlagen.

Mit 1,5 aus 5 folgt Stephan Reeger (1/1/3).

Für Paolo Schümer freue ich mich besonders, gelang ihm doch in der 5. Runde ein Remis und   nun hat er mit 0,5 sein erstes Erfolgserlebnis :)

Gruß Stephan T.

M-Klasse und BEM-QT/-Frauen in Lichtenrade - Stand nach 6 Runden 15 von 15 Abrafaxe Kinderturnier 2017
Zurück Drucken